NEU: Ökona Videoportal für nachhaltige Themen
Die Ökona GreenCard
Ausgabe Winter 2017/18 -hier online lesen-
Die Herbstausgabe 2017 -hier online lesen-
Die Sommerausgabe 2017 - ONLINE lesen
123 Praxisnahe Umwelttipps
Die Frühjahrsausgabe 2017 - ONLINE Lesen -
Messen
Die Winterausgabe 2016/17 - hier online lesen
Die Herbstausgabe 2016 - ONLINE lesen
Die Sommerausgabe 2016 - ONLINE lesen
Sommerausgabe 2014 ONLINE durchblättern!
Die Frühjahrsausgabe 2016 - ONLINE lesen -
Länger Leben mit Nüssen?!
Ingwer gegen Migräne
Vitamin D Nahrungsergänzung und Sterblichkeit
Safran gegen Depressionen
Die Winterausgabe 2015/16
Herbstausgabe 2014 ONLINE durchblättern!
Herbstausgabe 2015 - Hier blättern und lesen!
Frühjahrsausgabe 2015 ONLINE lesen!
Ausgabe Sommer 2015 - Hier blättern und lesen
Die Winterausgabe 2014/15 - ONLINE durchblättern!
ONLINE Blättern - Frühjahrsausgabe 2014
Mediale Unterstützung durch

Unser Credo

In der Region Oberer Bayerischer Wald, also in den Landkreisen Cham und in Teilen der Landkreise Regen, Straubing, Regensburg, Schwandorf und den Städten Regensburg und Straubing, gibt es sehr viele Aktivitäten im Hinblick auf die Themen des Magazins. Das beruht darauf, dass die Menschen in dieser Region verstärkt sehr bewusst darauf achten, möglichst Produkte und Dienstleistungen regionalen Ursprungs nachzufragen. "Aus der Region für die Region" ist das Schlagwort.

 

Diese Bewusstheit richtet sich nicht nur auf das "Wo" und "Woher", sondern auch auf die Qualität. Man mag über "Öko & Bio" viel diskutieren; eines hat die Bewegung jedoch bereits erreicht: ein neues Verbraucherbewusstsein. Möglichst biologische, ökologische, naturnahe Qualität soll es sein und auch gut für die Gesundheit. 

 

Dies gilt auch für "Natur & Umwelt". Man versucht z.B. im Energiebereich unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden; Nachhaltigkeit durch erneuerbare Energien wird gefordert. Die Wertschöpfung aus den Brennstoffen soll in der Region bleiben und nicht nach Russland oder in arabische Länder fließen. Ökonomie hat eine neue Qualität bekommen. Der Aspekt der Ökologie ist dabei nicht mehr wegzudenken. Nachhaltiges Wirtschaften ist ohne Ökologie nicht denkbar, bzw. erst dann wirklich ökonomisch. Die Abkürzung "Öko" hat somit eine Doppelbedeutung: Ökonomie und Ökologie. Dass wir unsere Natur schonen müssen und alle menschlichen Naturfrevel wieder auf uns bzw. unsere Kinder zurückkommen, sollte mittlerweile schon jeder gelernt haben. 

 

Aus den genannten Begriffen - Ökonomie, Ökologie, Natur, Nachhaltigkeit - entstand das Kunstwort "Ökona" als Name unseres Magazins.   

 

Das Gesundheitsbewußsein hat sich gleichzeitig mit entwickelt. Man will sich gesund ernähren, sich bewegen, fit, gesund und freudvoll mit einem gewissen Lifestyle leben und Vorsorge treffen. Daher treffen die Themenkreise "Gesundheit & Leben" in unserer kulturellen Umgebung für das Magazin zu. Homöopathische Medizin, Fitness, Wellness und Naturheilverfahren finden immer mehr Freunde. Eine naturnahe oder natürliche Lebensart wird zum Geist unserer Zeit. Daher ist auch im Oberen Bayerischen Wald die Zeit gekommen für ein "Magazin für natürliche Lebensart".

 

Wir sehen Ökona als ein Medium, das dieses Potenzial in der Region aufzeigt und Informationen von Anbietern zu den Kunden transportiert, sowie über die genannten Themen im Allgemeinen berichtet.

 

Möge Ökona viele Freunde finden. Der Grundstein ist gelegt!

powered by RM-Medienagentur